Handbuch

STS Handbuch

Stellwerksim Handbuch

Webseiten-Werkzeuge


Navigation



JavaScript ist deaktiviert!

stellwerksim:spieler:zugumleitung

Zugumleitung

Zugumleitungen starten

Die Zugumleitung funktioniert nur in einem Spieleabend für angemeldete Teilnehmer in ihrem Stellwerk. Die Funktion wird erst 30 Minuten vor Start des Spieleabends freigeschaltet. Des Weiteren kann sie auch durch Nutzung eines passenden Effektcodes freigeschaltet werden. Sie ist dann für eine Umleitung verfügbar.

Der Spieler kann nur dann eine Zugumleitung für einen Zug starten, wenn er sich in seinem Stellwerk befindet. Ist der Zug ausgewählt, findet man via „Funk“ im Menü Hotline den Punkt „Zugumleitung veranlassen“.

Es folgt zuerst eine technische Überprüfung, ob für den Zug überhaupt eine Umleitung möglich ist (zu den Bedingungen später mehr). Ist technisch alles klar, erscheint ein Fenster, in dem statt der regulären Ausfahrt in ein anderes Stellwerk ein neues Stellwerk ausgewählt werden kann. Hier erscheinen die Stellwerksnamen in der Auswahl und nicht die Ausfahrten. Der Spieler, der die Umleitung startet, kann zudem einen Umleitungsgrund auswählen.

In diesem Fenster ist links der Regelfahrweg des Zuges dargestellt. Rechts erscheint die bisher geplante Umleiterstrecke.

Das nächste Stellwerk auf dem Umleitungsweg bekommt nun dasselbe Fenster mit der Auswahl eines Folgestellwerks (NICHT die Ausfahrt!). Bei mehreren Ausfahrten zu einem nächsten Stellwerk ist rechtzeitig mit dem Nachbarn Kontakt aufzunehmen.

Gelingt die Weitergabe über das Umleitungsfenster zurück auf die Regelstrecke des Zuges, ist die Umleitung erstellt. Nun müssen noch alle besetzten umfahrenen Stellwerke (des alten Laufwegs) ihre Zustimmung erteilen.

Ist die Planung der Umleitung an einer Sackgasse angelangt oder stimmt ein einzelner Spieler nicht zu, gelangt das Auswahlfenster wieder eine Stufe zurück. Falls das nicht geht, wird die Umleitung komplett abgebrochen und das dem Ersteller gemeldet.

Unter „ablehnen“ ist ein grüner Balken, der immer kleiner wird. Ist der grüne Balken „aufgebraucht“, schließt sich das Fenster. Wenn man mit dem Mauszeiger vor schließen des Fensters über den noch nicht „aufgebrauchten“ grünen Balken fährt, ohne zu klicken, wird dieser Balken wieder komplett grün. Somit läuft die Zeit, bis das Umleitungsfenster selbsttätig wieder geschlossen wird, neu an. Damit kann man das Umleiterfenster länger offen halten.

Wie erkenne ich einen Umleiterzug?

Umgeleitete Züge verändern ihre Farbe im Fahrplan. Es wird jeweils die geänderte Ein- und/oder Ausfahrt in das Stellwerk blau hinterlegt. Dabei wird der Stellwerksname angezeigt und nicht die Namen der Ausfahrten. Die blaue Färbung ist von folgenden Punkten abhängig:

  • Beim Start der Umleitung wird nur die „Ausfahrt“ blau hinterlegt.
  • Beim Ende der Umleitung wird nur die „Einfahrt“ blau hinterlegt.
  • Durchfährt der Zug ein in der Umleitung ausgewähltes Stellwerk werden Ein- und Ausfahrt blau hinterlegt.

Befindet sich ein Umleiter im Stellwerk, so wird die Verspätung kursiv dargestellt. Eine Aktualisierung der Verspätung findet erst wieder im Zielstellwerk statt.

Bedingungen für eine Umleitung

  • Umleitungen sind nur auf Strecken möglich (neuer Laufweg), die durchgehend besetzt sind und wo die Stellwerke eine direkte Verbindung (mit Übergabepunkt) haben. Der Übergabepunkt ist erkennbar in Form eines Vorsignals in der Ausfahrt zum Nachbarstellwerk. Die Umleitungsstrecke muss irgendwann wieder in ein Stellwerk kommen, welches der Zug im Regelplan durchfährt.
  • Umfahrene Stellwerke (alter Laufweg) müssen nicht besetzt oder spielbar sein.
  • Die Umleitung wird abgebrochen, wenn ein Spieler auf der Umleitungsstrecke (neuer Laufweg) sein Stellwerk verlässt, während der Zug in seinem Stellwerk ist. Der Zug kommt dann irgendwann wieder als Serverzug auf den Regelweg zurück.
  • Fährt ein Zug in ein falsches Stellwerk, wird die Umleitung ebenfalls abgebrochen. „Falsch“ bedeutet dabei, dass es nicht als nächstes im Umleitungsfahrplan steht.
  • Umleitungen sind nicht möglich, wenn der Zug in einem der umfahrenen Stellwerke (alter Laufweg) die Zugnummer ändert, flügelt, kuppelt oder einen Lokwechsel hat.

Weitere wichtige Hinweise

  • Einmal erstellte Umleitungen können nicht mehr zurückgenommen werden.
  • Für umgeleitete Züge kann auf der Umleitungsstrecke keine neue Umleitung beantragt werden.
stellwerksim/spieler/zugumleitung.txt · Zuletzt geändert: 2020/06/24 19:44 von Tobi2003